KS_Kybernetik 1

Inhalte dieses Kurses sind:

Der erste Teil (Andreas Sommer) wird mit einführenden Referaten zum Thema Leiterschaft und deren Rolle in der gemeindlichen Führungsarbeit gestaltet. Dabei werden Leitungskompetenzen vorgestellt sowie Inhalte von Teamarbeit und ein kommunikatives Grundverständnis vermittelt. Darüber hinaus wird auf Grundlagen zur Konfliktkunde, Konfliktlösungsansätzen und Konfliktberatung eingegangen.

Im zweiten Teil der Woche (Hartmut Knorr) geht es um eine Einführung in die unterschiedlichen Ansätze von Führungsstilen und deren Gebrauch in der Leitung von Menschen und Mitarbeiter im Gemeindekontext. In dem Zusammenhang werden auch unterschiedliche Gemeindeleitungsmodelle vorgestellt und reflektiert.

Der dritte Themenblock (Hartmut Knorr) setzt sich mit kulturellen Unterschieden, Weltbildern und Prägungen bezogen auf Gemeinde auseinander und wie die Integration unterschiedlich geprägter Menschen gelingen kann.

Lernziele:

Der Kandidat soll aus verschiedenen Blickwinkeln über die Grundlagen der kybernetischen Faktoren informiert werden. Dadurch erhält er ein sensibilisiertes Verständnis von der Rolle eines Leiters in den verschiedenen Lenkungsprozessen des gemeindlichen Lebens.
z.B.
• Wie gehe ich mit unterschiedlichen Persönlichkeiten um?
• Wie motiviere ich Menschen zur Mitarbeit und Teamarbeit?
• Wie gehe ich mit den Widerständen in Wandlungsprozessen um und welche Handlungsoptionen stehen im Konfliktfall zur Verfügung?
• Welche Leitungsmodelle und Führungsstile gibt es und wann kommen diese zum Einsatz?
• Welche Menschen mit welcher „Denke“ gehören und kommen zur Gemeinde und wie lassen sie sich in eine Gemeinde integrieren?

Pflichtlektüre:

Bill Hybels, Mutig führen, Gerth Medien Asslar, 2002, ISBN 978-3894904326

Referenten:

  • Andreas Sommer, FCG Bremen
  • Hartmut Knorr, Gemeinde- und Organisationsberater